Marketing für Immobilienmakler

Social Media Marketing für Immobilienmakler

Social Media Marketing für Immobilienmakler – Wann sinnvoll?

Als Performance Marketing Agentur haben wir spezielle Einblicke in Social Media Marketing für Immobilienmakler. Dabei stellen wir fest, dass der Einsatz von Social Media Marketing nicht für jeden Immobilienmakler sinnvoll ist.

Als Gründer von Denk Immobilienmarketing setze ich, Daniel Denk, meine Expertise aus 15 Jahren Online-Marketing für Sie als Immobilienmakler ein. Wir machen Sie mit unseren Webseiten und unserem Marketing-Wissen online sichtbar, dass Sie als Immobilienmakler genau dann gefunden werden, wenn Eigentümer verkaufen möchten und solvente Käufer auf der Suche sind.

Vor allem für größere Immobilienunternehmen, die ständig neues Personal benötigen, oder solche, die eine sehr spezielle Zielgruppe ansprechen möchten (z.B. im Bereich hochpreisige und exklusive Immobilien.), kann Social Media Marketing effektiv sein. Zudem kann organisches Social Media Marketing in Großstädten mit hohem Wettbewerb dazu beitragen, sich von der Konkurrenz abzuheben.

Dennoch glauben wir, dass Social Media Marketing für Immobilienmakler in den wenigsten Situation absolut zwingend ist.

Inhalt

Was wird ein Immobilienmakler im Alltag für die sozialen Netzwerke tun?

Ein Immobilienmakler, der mit einer Social Media Agentur oder einem Freelancer zusammenarbeitet, um Social Media Marketing zu betreiben, wird vermutlich Folgendes tun:

  • Geplante und spontane Bilder und kurze Videos von sich und den Immobilien machen und auf Social Media-Kanälen posten lassen.

 

  • Informative Artikel über Immobilien und den Markt schreiben oder extern verfassen lassen und diese teilen.

 

  • Aktivitäten auf den Social Media-Kanälen überwachen und analysieren, um zu sehen, welche Inhalte gut ankommen. Dies erfolgt monatlich mit Externen.

 

  • Direkt auf Kommentare, Fragen und Nachrichten antworten, um eine positive Beziehung zu Followern aufzubauen und Feedback zu erhalten und darauf zu reagieren.

Klingt zeitaufwendig? Das ist es auch! Daher empfehlen wir dringend zunächst andere Maßnahmen umzusetzen.

Das Basismarketing, was IMMER wichtiger ist als Social Media Marketing

Folgende Maßnahmen sind wichtiger als Social Media Marketing für Immobilienmakler:

1. Ein gepflegtes Google Unternehmensprofil.
2. Aktive Nachfrage bei Kunden um Bewertungen bei Google.
3. Eine Webseite, die für mobile Endgeräte funktioniert, aktuelle Bilder und SEO-optimiert ist, Ihr Exposé darstellt, eine Immobilienbewertung durchführen kann und die Möglichkeit zur Buchung eines Beratungsgesprächs beinhaltet.
4. Positionierung/Austausch bei/mit etwaigen Kooperationspartnern.
5. Beschilderung draußen am Büro, wenn sichtbar für viele Menschen.

6. Unterseiten auf der Webseite für die einzelnen Dienstleistungen mit mindestens 500 Wörtern.

7. Eintragungen auf relevanten Portalen wie Immobilienscout24.

8. Eintragung in diverse Branchenbücher.

Diese Maßnahmen empfehlen wir bei jedem Immobilienmakler in einer Stadt mit mehr als 10.000 Einwohnern.

Maßnahmen, die über das Basismarketing hinausgehen

Wenn diese Maßnahmen richtig ausgeführt werden, bedeutet dies in der Regel:

1. Eine Top-Sichtbarkeit bei Google Maps, was viele Neukunden bedeutet.

2. Eine Top-Sichtbarkeit im „organischen“ Bereich bei Google, was mehr Neukunden bedeutet.

3. Eine Top-Online-Reputation aus Sicht von Neukunden als auch möglichen Bewerbern.

4. Ggf. Neukundenvermittlung über Partner.

5. Zusätzliche Sichtbarkeit bei den relevanten Portalen.

In Einzelfällen oder bei starkem/kurzfristigem Wachstum (z.B. bei einer Neugründung) können diese Maßnahmen um folgende ergänzt werden:

1. Die Schaltung von kostenpflichtigen Google Ads Anzeigen.

2. Die Schaltung von bezahlten Ads über Meta (Facebook & Instagram).

3. Die Verteilung von Flyern im Ort.

4. Platzierung von Werbung in lokalen Zeitungen.

Diese Maßnahmen würden wir noch weit vor Social Media Marketing einsetzen.

Wann Social Media Marketing als Immobilienmakler sinnvoll ist

Social Media Marketing funktioniert nie ohne das Engagement der Immobilienmakler. Es ist kein Kanal, der ohne Engagement richtig funktionieren wird.

Wenn Sie jedoch Spaß daran haben, mit Kunden zu kommunizieren und vor der Kamera zu stehen, kann dies ein durchaus interessanter Kanal sein. Social Media ist ähnlich der SEO ein Kanal, der Zeit im Aufbau braucht.

Welche Social Media Plattformen für Immobilienmakler interessant sein können

Zielgruppe Organisch Bezahlte Werbung
TikTok (bis 34 Jahre) Ja Nein
Instagram (alle Altersgruppen) Nein Ja
Facebook (alle Altersgruppen) Nein Ja

Auf all diesen Plattformen ist es interessant, bezahlte Werbung zu schalten. Bei Facebook und Instagram ist die organische Reichweite schwer aufzubauen. Die goldenen Zeiten sind hier vorbei. Anders sieht es bei der Plattform TikTok aus. Bei TikTok ist jedoch die Zielgruppe sehr jung, wobei auch hier nochmal gut überlegt werden sollte ob sich der Aufwand wirklich lohnt.

Zusammenfassung

Social Media Marketing kann für Immobilienmakler sinnvoll sein, erfordert jedoch aktives Engagement und Freude an der Kommunikation mit Kunden. Wichtige Plattformen sind TikTok, Instagram und Facebook, sowohl für organische Reichweite als auch für bezahlte Werbung. Grundlegendes Marketing wie eine optimierte Webseite, ein gepflegtes Google-Unternehmensprofil und gute Online-Reputation sollte Vorrang haben. Bei starkem Wachstum können bezahlte Ads und lokale Werbung ergänzend eingesetzt werden.

Kostenloses und unverbindliches Beratungsgespräch buchen

Wenn Sie Ihre Marketingstrategie optimieren und Ihre Sichtbarkeit als Immobilienmakler erhöhen möchten, bieten wir Ihnen ein kostenloses und unverbindliches Beratungsgespräch an. Kontaktieren Sie uns unter 0170 45 980 81 oder buchen Sie sich direkt einen Termin bei uns, um mehr zu erfahren. Nutzen Sie die Gelegenheit, um Ihre Fragen zu klären und wertvolle Tipps zu erhalten, die Ihr Geschäft voranbringen können.